Wir sind das Volk.

Zwei aus dem Volk sagen ihre Meinung.

In eigener Sache

with one comment

Sommer ist eine harte Zeit. Der eigene Urlaub, Urlaub der Kolleginnen und Kollegen. Dazu überraschende Anforderungen und plötzliche Ereignisse – da wird die Zeit zu einem wirklich knappen Gut. Als Freizeitblogger – die wir nun einmal sind – hat das dramatische Auswirkungen.

Und so verwaist ein Blog ganz schnell. Das schlechte Gewissen treibt einen um. Mit jedem Tag, der vergeht, wird es etwas schwieriger, wieder einen Anfang zu finden.

Unser Thema, welches uns zutiefst aufgeregt hat, ist noch lange nicht zuende. Die immer wahwitzigeren Auswüchse, die der Staat und die etablierten Parteien sich derzeit einfallen lassen, um sich gegen die „böse neue Welt“ des Internets zu wehren, nehmen immer abstrusere Formen an. An manchen Tagen bin ich richtig froh, wenn mich Arbeit ud Familie daran hindern, mich mit den politischen Geschehnissen auseinander zu setzen.

Und doch hilft es ja nichts. Die Augen zu verschließen hat niemals zu einer Verbesserung geführt. Also werden wir weiter wach sein und dieses Blog nicht verwaisen lassen.

Also zurück aus der Sommerpause und hinein in den heißen Wahlherbst.

Wir sind das Volk.

Written by mjuenemann

19. August 2009 um 21:11

Veröffentlicht in In eigener Sache

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. hey, you’re back on the bus

    Ihr habt mir schon gefehlt😉

    steff

    20. August 2009 at 09:29


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: