Wir sind das Volk.

Zwei aus dem Volk sagen ihre Meinung.

Sieben Prozent!

with 15 comments

Sind Sie für eine Sperrung von Kinderporno-Seiten im Internet?

So in etwa wird es geklungen haben, als Infratest Dimap mit einer Umfrage im Auftrag der Deutschen Kinderhilfe e.V. der Meinung im Volk nachzuspüren versuchte. Was für eine Frage. „JA“ hallt es da von 92% der Befragten zurück, vermutlich ohne großes Zögern und mit voller Überzeugung.

Ich hätte vermutlich ganz genau so geantwortet. Ohne weitere Informationen, ohne zu ahnen, dass hier mit voller, hintergründiger Absicht das Wort „Sperrung“ verwendet wurde, hätte allein der Gedanke, was Kindern für Leid und Gewalt angetan wird, ein „Ja aber natürlich!“ aus mir herausplatzen lassen. Und einmal mehr würde ich sehr undemokratische Gedanken gehegt haben bei der bloßen Vorstellung, zu welchen Taten manche Menschen fähig sind…

Für einen normal denkenden und fühlenden Menschen ist diese Frage quasi gleichzusetzen mit der Frage „Sind Sie gegen Kinderpornografie?“ – und darauf kann es nur eine einzige Antwort geben!

Aber sieben Prozent der Befragten haben zur Umfrage „Nein“ gesagt.

Angenommen, für die Umfrage wurde eine faire Testgruppe selektiert, die die Wahlberechtigten in Deutschland widerspiegelt. Hoch gerechnet auf die gut 64 Millionen Wahlberechtigten bedeutet dies, dass rund 4,5 Millionen Menschen erkannt haben, dass die Frage eben nicht lautete, ob sie gegen Kinderpornografie seien. Vielmehr ist zu vermuten, dass diese Menschen bereits wissen, dass „Sperrung“ ein Fehler ist. Die möglicherweise sogar gemerkt haben, dass diese Frage eine üble Ausnutzung der Gefühle der Menschen ist, um ein medienwirksames Umfrageergebnis zu erreichen.

Sieben Prozent sind dagegen.

Vielleicht wird der ein oder andere, der die Umfrage auch mit einem überzeugten „Ja“ beantwortet hätte, kurz stutzen. 7% sind dagegen. Gegen eine Sperrung von Kinderpornografie-Seiten im Internet? Wieso denn das? Wie um alles in der Welt kann man dagegen sein?
Die Antwort ist einfach: Löschen, verfolgen, verurteilen – nicht sperren. Löschen statt sperren!

Sieben Prozent. Das macht Hoffnung!

Es zeigt, dass der verzweifelte Kampf, die Hintergründe und Tatsachen ans Licht zu bringen, nicht vergeblich ist. 83.971 Mitzeichner hat die Petition gegen die Indizierung und Sperrung von Internetseiten gerade. Twitterer, Blogger, Kommentarschreiber, aktive Internetbenutzer, die Bundestagsabgeordnete, MinisterInnen und Parteien anschreiben, eine zunehmenden Anzahl von Journalisten und mittlerweile auch Politiker sind dabei, das Volk über die Hintergründe aufzuklären. Mit jedem einzelnen, der seine Mitmenschen, Freunde, Verwandten, Arbeitskollegen informiert und aufklärt, wächst die Zahl derer, die sich keinen Sand in die Augen streuen lassen.

Sieben Prozent!

Demokratie ist Schwerstarbeit. Lobbyisten, Berater, Politiker – sie alle verfolgen, genau wie jeder von uns, ihre eigenen, ganz egoistischen Ziele. In einer Demokratie sollten die Ziele, zumindest der Politiker, der Mehrheit des Volkes entsprechen, denn darum wurden sie vom Volk gewählt. Aber – keine Demokratie ist perfekt. Und so versucht so mancher, einfach die Mehrheit des Volkes von seinem Ziel zu überzeugen. Zum Beispiel durch eine gut formulierte Umfrage, deren voraussehbares Ergebnis, perfekt in den Medien platziert, dem Volk „beweisen“ soll, dass alles auf dem richtigen Weg ist. Statt Aufklärung und Information einfach die Emotionen schüren und das „Wir“-Gefühl stärken. 92% sind dafür, ja dann muss es ja richtig sein.

Aber es sind schon 7% bereit, ganz offen „Nein“ zu sagen – selbst, wenn sie dass in den Augen der 92% zunächst zu Sympathisanten der Kinderpornografie macht – eine Sichtweise, die von den verantwortlichen Politikern bei jeder sich bietenden Gelegenheit unterstützt wird. Ein weiterer, perfider Versuch,  Emotionen zu schüren, statt mit Informationen aufzuklären.

Worum es hier geht, ist nicht, die Familienministerin, den Wirtschaftsminister und das Heer der darum herum schwirrenden Lobbyisten und Berater zu überzeugen – die haben den vollen Zugriff auf alle Informationen und sind offensichtlich nicht bereit, sich von irgendetwas vom eingeschlagenen Weg abbringen zu lassen.

Sieben Prozent bedeutet, rund jeder 14. ist gegen Kinderponografie und gegen Internetsperren. Also bleiben für jeden  13 andere, die nur darauf warten, mit sachlichen Informationen aus nachvollziehbaren Quellen über die Hintergründe aufgeklärt zu werden.

Wir sind das Volk – Auf geht’s!

Written by mjuenemann

17. Mai 2009 um 02:12

Veröffentlicht in Artikel, Internetsperren

Tagged with , ,

15 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] sieben Prozent wussten anscheinend schon, worum es wirklich geht. Kommentare (0) – Trackbacks (0) Tags für […]

  2. […] Wir sind das Volk: Sieben Prozent! […]

    • Wieder ein sehr differenzierter, fundierter und Mut machender Beitrag. Ich bin jedesmal begeistert, wenn ich eure Artikel zum Thema Internetsperren lese.

      Yes we can!

      Zum Beitrag „der falsche Weg“ von Nachtwaechter habe ich mich ähnlich geäußert und hierhin verlinkt. Ich hoffe, das war ok, ich blogge aus aktuellem Anlass erst seit dem 4.5.😉
      http://wwwut.wordpress.com/2009/05/16/der-falsche-weg/

      Wir müssen auch weg von der Diskussion um Kinderpornografie und sollten mehr auf den Stellenwert eines freien Netzes zur Infobeschaffung hinweisen, Bsp. Wikipedia. Das ist positiv besetzt und kommt in der Öffentlichket besser an als KiPo.

      In meinem eigenen Blog habe ich zur Diskussion aufgerufen:
      http://computerversteher.wordpress.com/2009/05/15/pressespiegel-zu-internetsperren-bei-wsdv-aufruf-zur-diskussion/

      Allerdings verweist der Spiegel-TV Beitrag auch auf Schmähmails von Befürwortern der Petition. Mein Kommentar/Appell dazu: „Wir sollten sachlich bleiben und konstruktive Kritik äußern!“

      Auch allen MitleserInnen hier noch einen sonnigen Sonntag!

      computerversteher

      17. Mai 2009 at 11:00

  3. […] This post was Twitted by Dr_Ultra – Real-url.org […]

    Twitted by Dr_Ultra

    17. Mai 2009 at 11:21

  4. us now!

    tom

    17. Mai 2009 at 13:39

  5. […] This post was Twitted by AndreasDE – Real-url.org […]

    Twitted by AndreasDE

    17. Mai 2009 at 14:05

  6. Du sagst zu recht, Demokratie sei Schwerstarbeit. Und ich füge hinzu, Demokratie ist auch Nervensache. Man darf sich nicht von unsachlichen und schmähenden Angriffen der Gegenseite aus der Ruhe bringen lassen. Das ist beim Thema KiPo nicht so einfach, wer von uns will sich als gegner der Internetsperren gerne auf eine Stufe mit Kinderschändern stellen lassen? Und ich bin mir sicher, dass das Thema KiPo genau aus diesem Grund als Aufhänger für die Einführung der Internetsperren gewhlt wurde. Man muss schon einiges an Mut aufbringen, sich unter diesen Vorzeichen gegen die Internetsperre auszusprechen.
    Meine Empfehlung ist, sich so weit es geht vom Thema KiPo zu trennen und sachlich bleiben.

    bravo56

    17. Mai 2009 at 14:12

  7. […] Dazu gibt es auch einen Beitrag bei wirsinddasvolk […]

  8. Mir geht dieser ganze Kinderporno kram voll am Arsch vorbei.

    Massenwahn

    17. Mai 2009 at 14:25

  9. Hier mal vergleichbare Werte:
    * Online-Petition gegen eine Zensur des Internets: 86651 Mitzeichner
    * Online-Petition für eine Zensur des Internets: 249 Mitzeichner

    siehe: http://evildaystar.de/2009/05/deutsche-kinderhilfe-erich-honecker/

    evildaystar

    17. Mai 2009 at 18:50

  10. was denkt ihr wäre das ergebnis bei folgender frage gewesen?
    sind sie dafür, dass das bka ohne irgendeine art der kontrolle und ohne richterliche autorisation internetseiten sperren kann?

    gruss,
    mika

    mika|volucer

    17. Mai 2009 at 19:15

  11. […] Prozent der in einer repräsentativen Umfrage befragten Menschen in der BRD kriegen also mit, was für ein übles Spiel hier gespielt werden soll. Das ist mehr, als ich geglaubt hätte. Die springersche Welt hat ihren Versuch, diese Zahlen […]

  12. Ich wünschte wir Unschooler wären auch schon bei 7%🙂
    Das ist das blöde an einer falsch verstandenen Demokratie – jeder denkt Minderheiten sind zum unterdrücken da.

    Ich finde Eure Artikel gut (auf die Blogroll)

    1000sunny

    18. Mai 2009 at 21:10


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: